Willkommen in der Urlaubsküche!

Willkommen in der Urlaubsküche!

Im Mittelalter war die Republik Venedig eine der reichsten Städte der damaligen Welt. Eine Handelsflotte von 1200 großbauchigen Handelsschiffen durchkreuzten das Mittelmeer mit Waren aus aller Herren Länder, die in Venedig umgeschlagen wurden.

Die deutschen Kaufleute, allen voran die Augsburger Welser und Fugger, hatten im Viertel der Händler an der Rialtobrücke am Canale Grande ihren eigenen Palast der deutschen Kaufleute.

 

Es waren venezianische Händler, die Olivenöl in großen Mengen ins nördliche Europa, nach Deutschland verkauften. Brücken (Ponte de l‘Ogio), Straßen (Calle der l‘Ogio) und Plätze

(Fondamenta de l‘Ogio) zeugen von der Bedeutung des „Gold des Mittelmeeres“in der Stadt.

Auch heute noch erscheint Venedig mit seinen prächtigen Palästen und Handelshäusern, seinem riesigen Arsenal, in dem die Schiffe der Seemacht gebaut und gewartet wurden, wie eine Stadt aus 1001 Nacht.

König Ludwig II. liebte den orientalisch-byzantinischen Baustil so sehr, dass er ihn in Schloss Neuschwanstein und auf seiner Jagdhütte Schachen nachbauen ließ ... und sich in dieser Märchenwelt verlor. Nicht weniger war sein Freund und Musikgenie Richard Wagner der Schönheit dieser Stadt verfallen: In Venedig wohnte er mit seiner Familie im Palazzo Vendramin

bis zu seinem Lebensende.

 

Gründe genug für den Olivenbauern, seinen Gästen den kulinarischen Reichtum Venedigs als Tor zu den Genüssen des Mittelmeeres erleben zu lassen. Die Fassade ist einem typisch venezianischen Straßenzug nachempfunden. Die Terrasse als Bootssteg gehalten. Im Inneren eröffnet sich ein byzantinischer Saal mit der Ratsecke des Dogen und das Nebenzimmer entspricht einer  Kapitänsstube im Arsenal von Venedig. Von allen Plätzen genießen Sie einen grandiosen Blick auf  den Hopfensee und die Allgäuer Bergwelt.

 

Lassen Sie sich von uns, dem Team des Olivenbauern als Ihre Gastgeber verwöhnen!

Feines vom Mittelmeer, Pasta & Pizza

Feines vom Mittelmeer, Pasta & Pizza